Die Kunst Gespräche zu führen

Die Kunst, professionell Gespräche zu führen.

Wie Sie durch Verfeinern Ihrer Kommunikation Gespräche vertiefen, Freude an Ihrer Arbeit steigern und dabei auch noch erfolgreich sind.

Schulz von Thun, Watzlawick oder Rosenberg – sie sind es allemal wert, mit Leben, sprich Alltagspraxis gefüllt zu werden. Dazu: das Wissen um das Rad der Gesprächsführung in Vorbereitung und Durchführung Ihrer Gespräche eingeflochten – voilà, schon sind Sie auf dem Weg zu Vertiefung mit Leichtigkeit und Freude an der Arbeit.

Fragen

Fragen sind das A und O der Gesprächsführung und des Erkenntnisgewinns! Klar, geschlossene Fragen führen nur bis zur nächsten Tür und die bleibt dann meist geschlossen, denn hier fehlen der Anreiz zum Erzählen und die Möglichkeit, weiter aufzubohren. Womit könnte ich Sie aus der Reserve locken? Welche Frage muss ich Ihnen stellen, damit Sie ins Plaudern kommen? Und dann: Schweigen. Zuhören. Die höchste Kunst in dieser Disziplin …

Emotionen

Und wenn Sie am Kern des Themas angekommen sind? Wenn Tränen fließen oder Wut hochkocht? Wie gehen Sie mit diesen und Ihren eigenen Emotionen um? Können Sie dabei bleiben, einfach nur da sein und aushalten – ohne Darüber-hinweg-Reden oder Selbstvorwürfe?

Der rote Knopf

Dann gibt es noch den „worst-case“, plötzlich merken Sie: ein Thema, eine Bemerkung – der Treffer ins Schwarze, bei Ihnen selbst! Der rote Knopf, mitten drauf, in die Vollen. Sie haben sich und Ihre Gefühle nicht mehr unter Kontrolle, zeigen sich zwangsläufig Ihren Mitarbeitern, Kollegen oder Kunden in aller Menschlichkeit. Wie können Sie sich den Respekt dieser Menschen weiter sichern? Denn der geht doch damit automatisch verloren, oder…?

Werte

Angenommen, Sie sollen jemanden führen, beraten, begleiten, der komplett andere Werte vertritt als Sie. Was tun? Gehen Sie dann in die Anpassung, in den Widerstand oder erst mal nahe hin, um verstehen zu können? Wie schwer fällt Ihnen dieses Verstehen-Wollen und wann ist es nicht gefragt, sondern eine klare Stellungnahme Ihrerseits verlangt? Was dann?

Kante zeigen

Wissen Sie, was die Menschen, mit denen Sie zu tun haben, das Unternehmen, für das Sie arbeiten, von Ihnen erwarten? Wollen Sie diese Erwartungen jederzeit erfüllen? Ist das nicht ein zentraler Erfolgsfaktor? Was passiert, wenn es Ihnen wichtig ist, Stellung zu beziehen, Kante zu zeigen und auch mal “Nein“ zu sagen? Auch auf die Gefahr hin, unbequem zu sein? Wie wollen Sie selbst in 20 Jahren auf sich und Ihr Berufs-/ Leben zurückblicken?

Anker

Und wenn Sie fortan tiefe Gespräche führen, unbequeme Fragen stellen, Klarheit in der Auseinandersetzung zeigen … wo finden Sie für sich den Anker, um sich selbst förderlichen Fragen auszusetzen, den eigenen Kurs überprüfen zu können und sich immer wieder neu zu justieren? Wie schaffen Sie sich wieder einen freien Kopf, wohin mit Ihren Zweifeln, wo bleibt Raum für Leichtigkeit? Haben Sie einen Kreis von Menschen, die verstehen, wovon Sie sprechen?

Zu guter Letzt: wie viel Zeit Ihres Lebens haben Sie schon damit verbracht, zu lernen?

Ist das nicht langsam genug? Oder gehören Sie zu den Unersättlichen, die immer noch weiter lernen, sich weiter entwickeln und neue Anregungen, Gedanken und Vertiefungen ins Leben holen wollen? Dann sind Sie hier genau richtig, herzlich willkommen!

Weiterbildung für angehende Tiefgang-Experten, Perlentaucher und Forschungsreisende in drei Blöcken über zwei Tage – optional auch mehr.

Als Abmachung gilt: ich ermögliche den Rahmen für eigenverantwortliches, nachhaltiges und praxisbezogenes Lernen. Sie gestalten sowohl den Kurs als auch die Lernatmosphäre mit, sind Lernende und Lehrende zugleich. Von mir bekommen Sie kurze Inputs, Skripten und lästige Fragen. Sie geben untereinander Antworten, teilen wertvolle Tipps und stellen weitere Fragen. Wie weit Sie sich einlassen, liegt in Ihrer Verantwortung – und damit auch Ihr Lernerfolg.

Eine Einheit ist geplant als Arbeit am und mit dem Pferd, zur weiteren Vertiefung. Erfahrungslernen. Vorkenntnisse im Umgang mit Pferden sind nicht nötig – bei Pferdehaarallergie oder Angst vor Pferden sprechen Sie mich bitte an.

Termine

» Block I: 04.10.2018 – 05.10.2018
» Block II: 08.11.2018 – 09.11.2018
» Block III: 06.12.2018 – 07.12.2018

Uhrzeiten

1. Workshop Tag: 14:00 – 18:00 Uhr
2. Workshop Tag: 09:00 – 17:00 Uhr

Hotline für Anmeldung und weitere Informationen:
08062 – 908 4010